Reisebericht Malta (Teil 2)

Reisebericht Malta (Teil 2)

 

Hier ist er – der zweite Teil meines kulinarischen Malta-Berichts. Beim Durchschauen der Fotos kamen wieder ganz viele wunderbare Erinnerungen hoch und ich freue mich sehr, Empfehlungen für euren nächsten Urlaub mitgeben zu können. Heute gibt es auch Tipps und Fotos der traumhaften kleinen Nachbarinsel Gozo, wo wir zwei wunderschöne Tage verbracht haben. Im Herbst werde ich übrigens wieder auf Malta sein und ich kann es kaum erwarten meine Erinnerungen persönlich aufzufrischen. Hier findet ihr übrigens meinem ersten Bericht.

 

 

Opera CaffeLounge“ in Marsaxlokk
Mediterrane Küche
vegetarische Gerichte sind gekennzeichnet – vegan auf Nachfrage
günstige bis mittlere Preisklasse

 

 

In verträumten Fischerdorf Marsaxlokk haben wir bei unserer Sightseeing-Tour ein ausgedehntes Päuschen eingelegt. Die traumhafte Lage und die idyllischen Boote laden zum Verweilen ein und direkt am Hafen gibt es eine Vielzahl Restaurants und Cafés. Nach einer kurzen Suche haben wir uns für das Opera entschieden und mit Pizza und Wrap die Aussicht genossen. Das Essen war gut und die Bedienung sehr engagiert.

 

 

 

 

Moby Dick“ in Xlendi (Gozo)
Mediterrane Küche
vegetarische Gerichte sind gekennzeichnet – vegan auf Nachfrage
mittlere Preisklasse

 

 

Unser kleiner Ausflug nach Gozo war auf jeden Fall ein absolutes Highlight in meinem Urlaub. Verglichen mit Malta ist Gozo etwas verschlafener, ruhiger, aber auch grüner und entspannter. Wir haben in Xlendi gewohnt, einem sehr niedlichen Hafenstädtchen mit Restaurants direkt am rauschenden Meer. Das Moby Dick bietet typisch italienische Pizza und Pasta. Beides wurde getestet und für gut befunden.

 

 

 

 

Cafe Jubilee“ in Victoria (Gozo)
Mediterrane Küche
vegetarische Gerichte sind gekennzeichnet – vegan auf Nachfrage
mittlere Preisklasse

 

 

Sandwich mit Hummus, Spinat und Roter Beete

 

Nach einem wunderbaren Sonnenuntergang am Azure Window und den beeindruckenden Wellen am Fungus Rock, ging es mit dem Bus zurück in die Hauptstadt Victoria. Dort hatten wir das Café Jubilee empfohlen bekommen und der Besuch war wirklich toll. Sehr nettes Personal, eine gemütliche Einrichtung im britischen Stil und eine tolle Karte. Auch hier gab es verschiedene Sandwichs, Pasta und natürlich Salate. Unsere Wahl war wirklich super und vielleicht sogar das beste Sandwich im gesamten Urlaub.

 

 

 

 

Sapana“ in Xlendi (Gozo)
Indische Küche
vegetarische Gerichte sind gekennzeichnet – vegan auf Nachfrage
mittlere Preisklasse

 

 

Auch in Xlendi haben wir ein nettes Restaurant für unser Abendessen gesucht. Und im Sapana sind wir mehr als fündig geworden. Das kleine gemütliche Restaurant ist typisch indisch eingerichtet und das Personal war superfreundlich. Nach kurzer Erklärung dass wir nur Pflanzliches essen, gab es eine Erklärung des Chefs und wir hatten Gewissheit wo Ghee und Sahne versteckt sind. Unser Essen war wahnsinnig lecker und das Sapana damit eine absolute Empfehlung.

 


Das Café „Jangal“ möchte ich euch noch ans Herz legen – leider habe ich hier keine Fotos gemacht. Das vegan-vegetarische Café ist superschön gelegen an der Spinola Bay in St. Julians und man kann direkt in der schattigen Gasse draußen sitzen. Das Angebot umfasst Smoothies, Wraps, Pasta und ein täglich wechselndes Angebot. Ich hatte eine sehr leckere Pasta mit selbstgemachten Pesto und der Lieblingsmensch einen Wrap mit gebratenen Pilzen. Beides gut und sättigend.
Ich hatte auch die tolle Gelegenheit, bei einem Treffen der „Vegan Malta“-Community dabei zu sein und hab natürlich auch da Fotos gemacht. Der Stammtisch findet aktuell einmal im Monat statt – immer wechselnd in Restaurants, Cafés oder auch zum Picknick. Wer also auf Malta Urlaub macht, sollte ruhig einen Blick auf die Facebook-Seite werfen und mit etwas Glück kann man veganes Essen und einen internationalen Austausch genießen. Im Mai gab es eine Auswahl an veganen Tapas im Omni-Restaurant „Me Lounge“ und ich fand es super, dass so auch alle anderen Besucher die pflanzlichen Alternativen probieren konnten.

 

 

Hier findet ihr Teil 1 und 3 der veganen Entdeckungsreise auf Malta.

 

Über Steffi

Ich bin Steffi, bin seit fast 4 Jahren vegan und möchte euch in meinen Beiträgen zeigen, wie viel das tierleidfreie Leben zu bieten hat.

2 thoughts on “Reisebericht Malta (Teil 2)

  1. Pingback: Reisebericht Malta (Teil 3) ‹ Vollkommen vegan

  2. Pingback: Reisebericht Malta (Teil 1) ‹ Vollkommen vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>